Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Annette Bening

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Annette Bening (* 29. Mai 1958 in Topeka, Kansas) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben

Bening studierte zunächst in San Francisco Schauspiel und spielte danach jahrelang Theater. Nach einer Tony-Nominierung 1987 und kleineren Rollen in Fernsehproduktionen erhielt sie 1989 in der Adaption des Briefromans Gefährliche Liebschaften von Choderlos de Laclos die Rolle der Catherine Merteuil in dem Film Valmont von Miloš Forman. Der theatererfahrenen Schauspielerin gelang mit diesem Film der Durchbruch in Hollywood.

Bereits für die Rolle in dem ein Jahr später entstandenen Film The Grifters von Stephen Frears wurde sie für den Oscar nominiert. Dies gelang ihr erneut im Jahr 2000 für die Rolle der Ehefrau von Kevin Spacey in dem vielfach preisgekrönten Film American Beauty von Sam Mendes, für den sie im selben Jahr auch den London Critics Circle Film Award als beste Schauspielerin bekam.

2005 gewann sie den Golden Globe Award als beste Hauptdarstellerin für ihr Porträt einer gelangweilten Londoner Theater-Diva in dem Film Being Julia, für den sie auch ein drittes Mal für den Oscar nominiert wurde. Für den Part einer erfolgreichen, lesbischen Ärztin in The Kids Are All Right (2010) erhielt sie erneut den Golden Globe sowie den Preis der Filmkritikervereinigung von New York und eine Oscarnominierung als beste Hauptdarstellerin.

Annette Bening ist in zweiter Ehe seit 1992 mit Warren Beatty verheiratet. Sie haben vier gemeinsame Kinder.

Filmografie

In vielen Filmen wird Annette Bening von Traudel Haas synchronisiert.

Auszeichnungen und Nominierungen (Auswahl)

Oscar

  • 1991: Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Grifters
  • 2000: Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für American Beauty
  • 2005: Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für Being Julia
  • 2011: Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für The Kids Are All Right

Golden Globe Award

  • 1991: Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für Bugsy
  • 1996: Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für Hallo, Mr. President (The American President)
  • 1999: Nominierung als Beste Hauptdarstellerin – Drama für American Beauty
  • 1995: Nominierung als Beste Hauptdarstellerin – Mini-Serie oder Fernsehfilm für Mrs. Harris – Mord in besten Kreisen (Mrs. Harris)
  • 2005: als Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical für Being Julia
  • 2007: Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für Krass (Running with Scissors)
  • 2011: als Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical für The Kids Are All Right

Goldene Himbeere

  • 2009: Nominierung als Schlechteste Hauptdarstellerin für The Women

Weblinks

 Commons: Annette Bening – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Annette Bening aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.