Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Annabella Sciorra

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sciorra im April 2008

Annabella Sciorra (* 24. März 1964[1] in Brooklyn[2], New York als Annabella Gloria Philomena Sciorra) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen

Sciorra entstammt einer italoamerikanischen Familie und wurde in Brooklyn geboren, wo sie auch ihre Kindheit verbrachte. Dort nahm sie Schauspielunterricht.

Für ihre Hauptrolle in der Komödie Wahre Liebe (1989) wurde Sciorra im Jahr 1990 für den Independent Spirit Award nominiert. In der Komödie Cadillac Man (1990) trat sie neben Robin Williams und Tim Robbins auf, im Filmdrama Die Affäre der Sunny von B. spielte sie an der Seite von Glenn Close und Jeremy Irons. In der Komödie Mr. Wonderful (1993) spielte sie neben Matt Dillon eine der Hauptrollen. Im Filmdrama Hinter dem Horizont (1998) verkörperte sie die Rolle von Annie Collins-Nielsen, der Ehefrau von Chris Nielsen (Robin Williams). Für ihre Rolle in der Fernsehserie Die Sopranos, in der sie in den Jahren 2001 bis 2004 auftrat, wurde sie im Jahr 2001 für den Emmy Award nominiert. Außerdem war sie von 2005 bis 2006 in der fünften Staffel der Fernsehserie Criminal Intent – Verbrechen im Visier als Det. Carolyn Bareck zu sehen. 2007 spielte sie in zwei Episoden die Rolle der sterbenden Diana Moore in Emergency Room – Die Notaufnahme.

Sciorra war in den Jahren 1989 bis 1993 mit dem Schauspieler Joe Petruzzi verheiratet.

Am 28. Oktober 2017 bezichtigte sie öffentlich den Filmproduzenten Harvey Weinstein, sie im Jahr 1992 in einem New Yorker Hotel vergewaltigt zu haben.[3]

Filmografie (Auswahl)

Nominierungen für Filmpreise

Einzelnachweise

  1. prisma-online In Step With®...Annabella Sciorra (Memento vom 11. Mai 2009 im Internet Archive) Annabella Sciorra (Memento vom 15. April 2013 im Webarchiv archive.is) movie-pilot Annabella Sciorra (Memento vom 6. Februar 2013 im Webarchiv archive.is) Annabella Sciorra (Memento vom 21. Juni 2010 im Internet Archive) oder hollywood.com Laut IMDb.com jedoch 1960 Annabella Sciorra. In: IMDb. IMDb.com, Inc, abgerufen am 29. August 2010 (englisch).
  2. Interview mit Sciorra (engl.)
  3. Ronan Farrow: Weighing the Costs of Speaking Out About Harvey Weinstein. The New Yorker, 27. Oktober 2017, abgerufen am 28. Oktober 2017 (english).

Weblinks

 Commons: Annabella Sciorra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Annabella Sciorra aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.