Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Anna Wassiljewna Chapman

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Anna Chapman)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Wassiljewna Chapman (russisch Анна Васильевна Чапман; geb.: Кущенко, Kuschtschenko; * 23. Februar 1982 in Wolgograd) ist eine ehemalige russische Agentin.

Leben

Anna Chapman ist die Tochter des ehemaligen KGB-Offiziers Wassili Kuschtschenko. Sie wuchs in Russland auf, heiratete 2002 den britischen Staatsbürger Alex Chapman und lebte mit ihm in London; die Ehe wurde 2006 geschieden.

In ihrer Londoner Zeit soll sie über ihren Vater Geldtransaktionen in Millionenhöhe nach Simbabwe getätigt haben, um russische Agententätigkeiten zu finanzieren.[1]

Chapman arbeitete als Immobilienmaklerin in New York City. Sie wurde am 27. Juni 2010 zusammen mit neun anderen Agenten vom FBI verhaftet.[2] Am 9. Juli 2010 wurden die Agenten am Flughafen Wien gegen vier Russen ausgetauscht, darunter der wegen Spionage verurteilte Atomphysiker Igor Sutjagin.[3] Ihre britische Staatsbürgerschaft wurde in der Folge annulliert.[4]

Im Dezember 2010 übernahm sie eine Spitzenfunktion in der Jugendorganisation der Partei Einiges Russland.[5] [6]

Nach ihrer Verhaftung veröffentlichte ihr Exmann Aktfotos aus ihrer Ehe über die britische Presse.[7]

Seit Januar 2011 moderiert sie eine Mystery-TV-Show im russischen Privatsender RenTV.[8]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. So funktionierte ihr Netzwerk, Bild.de, 5. Juli 2010
  2. Suspected Russian spies charged in US
  3. Spies swapped by US and Russia at Vienna airport
  4. Russian spy Anna Chapman is stripped of UK citizenship
  5. http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-12060698
  6. Bericht auf ARTE: Ex-Spionin erobert Kreml:http://videos.arte.tv/de/videos/ex_spionin_erobert_kreml-3745442.html
  7. So funktionierte ihr Netzwerk, Bild.de, 5. Juli 2010
  8. AFP-Meldung: Russische Ex-Spionin Chapman präsentiert Mystery-Sendung


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Anna Wassiljewna Chapman aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.