Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Anita Shreve

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anita Shreve (* 7. Oktober 1946; † 29. März 2018 in New Hampshire[1]) war eine US-amerikanische Schriftstellerin.

Leben

Die Tochter eines Piloten und einer Hausfrau schloss die Dedham High School ab und studierte an der Tufts University. Sie begann mit dem Schreiben, während sie als Lehrerin in Reading, Massachusetts tätig war.

Eine ihrer ersten veröffentlichten Geschichten war Past the Island, Drifting (veröffentlicht im Jahr 1975), für die sie mit dem O.-Henry-Preis des Jahres 1976[2] ausgezeichnet wurde.

Neben anderen Jobs arbeitete Shreve drei Jahre lang als Journalistin in Nairobi, Kenia. In den 1990er-Jahren lehrte sie kreatives Schreiben am Amherst College. Der Roman The Pilot’s Wife wurde im März 1999 in Oprah’s Book Club als Buch des Monats vorgestellt.[3] Seit diesem Zeitpunkt wurden die Romane von Shreve millionenfach verkauft.[4]

Der Roman Resistance wurde 2003 unter demselben Titel verfilmt, die Hauptrollen spielten Bill Paxton und Julia Ormond.[5]

Anita Shreve starb im März 2018 im Alter von 71 Jahren.

Werke

Fiktion

Originaltitel / Titel der deutschen Ausgabe

Sachbücher

  • Remaking Motherhood: How Working Mothers are Shaping Our Children’s Future. 1987.
  • Women Together, Women Alone: The Legacy of the Consciousness-Raising Movement. 1989.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bestseller-Autorin Anita Shreve ist tot, deutschlandfunkkultur.de, 30. März 2018, abgerufen am 31. März 2018
  2. o.henry Preisträgerliste (englisch)
  3. The Pilots Wife at Oprahs bookclub (englisch)
  4. Chat queen Oprah shelves her TV book club (englisch)
  5. IMDB Eintrag Resistance (2003)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Anita Shreve aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.