Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ania Bukstein

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ania Bukstein (hebr. ‏אניה בוקשטיין‎‎; * 7. Juni 1982 in Moskau) ist eine israelische Schauspielerin.

Leben und Leistungen

Bukstein debütierte als Kind im israelischen Filmdrama Eretz Chadascha aus dem Jahr 1994. Ihr nächster Film, das israelische Drama Matana miSchamajim (2003), wurde für insgesamt elf Awards of the Israeli Film Academy – darunter in der Kategorie Bester Film – nominiert.[1] Für ihre Rolle in der Komödie Schwartz Dynasty (2005) wurde Bukstein für den Award of the Israeli Film Academy nominiert.

Im Filmdrama The Secrets (2007) spielte Bukstein neben Fanny Ardant eine Tochter eines orthodoxen Rabbiners, die mit einem anderen Mädchen eine lesbische Beziehung eingeht. Diese Rolle brachte ihr im Jahr 2007 eine Nominierung für den Award of the Israeli Film Academy in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin.

Filmografie (Auswahl)

  • 1994: Eretz Chadascha (dt. neues Land)
  • 2003: Matana miSchamajim (dt. Geschenk des Himmels)
  • 2005: Schwartz Dynasty (Schoschelet Schwartz)
  • 2007: The Secrets (haSodot) (Hauptrolle)
  • 2007: haBorer (Fernsehserie) (dt. Schiedsrichter)
  • 2010: Rabies (Kalevet) (Hauptrolle)
  • 2016: Game of Thrones (Fernsehserie)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Auszeichnungen für Matana miSchamajim, abgerufen am 3. November 2008


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ania Bukstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.