Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Angstloch

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Angstloch (vermutlich von lat. angustus „eng“) bezeichnet man in mittelalterlichen Burgen und Festungen einen engen Zugang zu einem darunter liegenden Raum.

Das Angstloch befand sich meist über dem Untergeschoss eines Bergfrieds. Die Bezeichnung dieser Räume als Verlies entstammt der romantisierenden Burgenkunde des 19. Jahrhunderts. Ob hier tatsächlich Gefangene durch das Angstloch mit einem Seil oder einer Strickleiter aus dem über dem Verlies liegenden Gebäudeteil in das Verlies herabgelassen wurden, ist wissenschaftlich nicht belegt. Archäologische Befunde zur Nutzung als Vorratslager gibt es dagegen. So wurden in solchen Räumen Steinhaufen gefunden, die auf eine Vorratshaltung von Wurfgeschossen für eine Belagerung hinweisen.

Literatur


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Angstloch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.