Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Angelo Neumann

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angelo Neumann (geb. 18. August 1838 in Stamfen; gest. 20. Dezember 1910[1] in Prag) war ein deutscher Sänger (Baritonsänger) und Theaterintendant.

Leben

Neumann begann seine Bühnenkarriere 1859. Ab 1876 war er in Leipzig Operndirektor. Seine Ägide begann mit einer Lohengrin-Inszenierung; es folgten weitere Wagneropern sowie Aufführungen von Verdis Aida und Bizets Carmen. 1882 veranstaltete er einen Christoph-Willibald-Gluck-Zyklus. Er inszenierte in Berlin den Ring des Nibelungen und wurde später Intendant des Prager Deutschen Theaters. 1894 motivierte er Emil Nikolaus von Reznicek, zu seiner Oper Donna Diana eine Ouvertüre zu schreiben, die dann sehr berühmt wurde.

Bekannt war er insbesondere durch seine Wagnerinszenierungen und sein reisendes Wagnerensemble, zu dem ein komplettes Orchester unter der Leitung des Kapellmeisters Anton Seidl, ein Opernchor sowie Bühnenausrüstung und Bühnentechniker sowie namhafte Solisten und Solistinnen wie Marie Wilt, Adolf Wallnöfer und Andere gehörten und das von 1882 bis 1883 allein 135 Ring-Vorstellungen und über 50 Wagner-Konzerte in ganz Europa aufführte. Hierfür kaufte er von Wagner die komplette Ausstattung der Uraufführung des Bayreuther Rings mit den Kostümen von Carl Emil Doepler.[2] Unter anderem wurde von Angelo Neumann die Erstaufführung des gesamten Wagnerschen Ringes in Venedig und überhaupt in Italien im April 1883 (zwei Monate nach Wagners Tod im Teatro La Fenice in Venedig) organisiert.

Zahlreiche Briefe Neumanns an Musiker und Komponisten sind erhalten geblieben. Ein Saal in der heutigen Prager Staatsoper ist nach ihm benannt.

Sein Sohn aus erster Ehe, Karl Eugen, wurde 1865 geboren. In zweiter Ehe heiratete Angelo Neumann Johanna Török.

Schriften

  • Erinnerungen an Richard Wagner; mit vier Kunstblättern und zwei Faksimiles. 3. Auflage. Leipzig 1907

Literatur

  • Christa Jost: Neumann, Angelo. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 19, Duncker & Humblot, Berlin 1999, S. 139 f. (Onlinefassung).
  • K. J. Kutsch, Leo Riemens, Großes Sängerlexikon. Elektronische Ausgabe der dritten, erweiterten Auflage. Directimedia, Berlin 2000, sub verbum "Neumann, Angelo"

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lexikon des Judentums, Bertelsmann-Lexikon-Verlag, Gütersloh 1971, ISBN 3-570-05964-2, Sp. 583
  2. [1] Essay von Joachim Heinzle zu den Nibelungen-Kostümen


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Angelo Neumann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.