Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Andreas Scherer (Theologe)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Scherer (* 1967) ist ein deutscher evangelischer Theologe.

Leben

Er studierte von 1987 bis 1994 evangelischen Theologie in Münster, Heidelberg, Tübingen und Bochum. Von 1994 bis 2007 war er in verschiedenen Positionen an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum tätig, wo er 1998 die Promotion im Fach Altes Testament und 2004 die Habilitation erwarb. Seit 2007 ist er Hebräisch-Dozent am Institut für Altes Testament an der Universität Hamburg.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Hebräische Sprache und Altes Testament, Weisheitsliteratur (besonders Proverbia und Hiob), Poesie, deuteronomistisches Geschichtswerk (besonders das Buch der Richter), Prophetie und Religionsgeschichte Israels.

Publikationen (Auswahl)

  • Das weise Wort und seine Wirkung. Eine Untersuchung zur Komposition und Redaktion von Proverbia 10,1-22,16 (= Wissenschaftliche Monographien zum Alten und Neuen Testament, Band 83). Neukirchener Verl., Neukirchen-Vluyn 1999, ISBN 3-7887-1718-1 (zugleich Dissertation, Bochum 1998).
  • als Herausgeber mit Winfried Thiel und Peter Mommer: Henning Graf Reventlow. Die Eigenart des Jahweglaubens. Beiträge zur Theologie und Religionsgeschichte des Alten Testaments (= Biblisch-theologische Studien, Band 66). Neukirchener Verl., Neukirchen-Vluyn 2004, ISBN 3-7887-2068-9.
  • als Herausgeber mit Simone Pottmann und Peter Mommer: Gedeutete Geschichte. Studien zur Geschichte Israels und ihrer theologischen Interpretation im Alten Testament (= Biblisch-theologische Studien, Band 71). Neukirchener Verl., Neukirchen-Vluyn 2005, ISBN 3-7887-2089-1.
  • Überlieferungen von Religion und Krieg. Exegetische und religionsgeschichtliche Untersuchungen zu Richter 3-8 und verwandten Texten (= Wissenschaftliche Monographien zum Alten und Neuen Testament, Band 105). Neukirchener Verl., Neukirchen-Vluyn 2005, ISBN 3-7887-2067-0 (zugleich Habilitationsschrift, Bochum 2004).
  • Lästiger Trost. Ein Gang durch die Eliphas-Reden im Hiobbuch (= Biblisch-Theologische Studien, Band 98). Neukirchener Verl., Neukirchen-Vluyn 2008, ISBN 3-7887-2333-5.

Weblinks

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Andreas Scherer (Theologe) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.