Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Andrea Casiraghi

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monegassische Fürstenfamilie
Coat of arms of Monaco.svg

SD Fürst Albert II. von Monaco
ID Fürstin Charlène von Monaco


IKH Prinzessin Caroline von Hannover

ID Prinzessin Stéphanie von Monaco

  • Louis Ducruet
  • Pauline Ducruet
Andrea Casiraghi

Andrea Casiraghi (* 8. Juni 1984 in Monaco; vollständiger Name Andrea Albert Pierre Casiraghi) ist das älteste Kind von Prinzessin Caroline von Monaco, später auch Prinzessin von Hannover, und ihrem zweiten Ehemann, dem italienischen Unternehmer Stefano Casiraghi. Er hat zwei Geschwister und eine Halbschwester: Charlotte Casiraghi (* 3. August 1986), Pierre Casiraghi (* 5. September 1987) sowie Alexandra Prinzessin von Hannover (* 20. Juli 1999).

Casiraghi ist der älteste Enkelsohn von Fürst Rainier von Monaco und Fürstin Gracia Patricia. Auf Betreiben seiner Mutter erhielt er – ebenso wie seine Geschwister Charlotte und Pierre – keinen Adelstitel.[1] 1990, als Andrea sechs Jahre alt war, starb sein Vater bei einem Rennunfall mit einem Offshore-Powerboat vor der Küste Monte Carlos.[2] Die Familie zog daraufhin in einen kleinen Ort in der Nähe von Saint-Rémy-de-Provence in Südfrankreich. Später besuchte er eine renommierte internationale Schule in Paris und wurde 1999 vom People Magazine unter die „50 Most Beautiful People“ gewählt.

Er ist mit der Kolumbianerin Tatiana Santo Domingo, der Enkeltochter des ehemaligen Milliardärs Julio Mario Santo Domingo, verlobt. Die Hochzeit ist für den 31. August 2013 geplant.[3] Julio Mario Santo Domingo baute ein Sechs-Milliarden-Dollar-Imperium auf und war unter anderem Großaktionär der zweitgrößten Brauerei der Welt SABMiller.[4] Seine Verlobte, Tatiana Santo Domingo, brachte am 21. März 2013 einen Sohn zur Welt. Medienberichten zufolge lautet der vollständige Name von Andreas Sohn Sacha Stefano Casiraghi.[5]

Thronfolge

Falls die Ehe von Fürst Albert mit der Fürstin Charlène kinderlos bliebe, wäre aktuell Andreas Mutter Caroline von Hannover die nächste Anwärterin auf den monegassischen Thron. Aufgrund der monegassischen Primogenitur ist Andrea Casiraghi aktuell die Nummer zwei in der Thronfolge gefolgt von seinen Geschwistern.

Dem Prinzip der Primogenitur folgend, also im Falle der Geburt eines Sohnes oder einer Tochter von Fürst Albert, würde er diesen Anspruch jedoch wieder verlieren.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lauren Streib: In Pictures: The 20 Hottest Young Royals – 10. Andrea Casiraghi In: Forbes Magazine online vom 28. Mai 2008, abgefragt am 20. November 2010
  2. Schneller als beim Henker. In: Der Spiegel. Nr. 41, 1990, S. 243–245 (8. Oktober 1990, online).
  3. Traumhochzeit in Monaco Focus online, 6. August 2013, abgerufen am 7. August 2013.
  4. Andrea Casiraghi et Tatiana Fiançailles annoncées par la princesse Caroline, abgerufen am 4. Juli 2012
  5. Caroline von Monaco ist Oma geworden RP online, 22. März 2013, abgerufen am 12. April 2013
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Andrea Casiraghi aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.