Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Anadolu Efes

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anadolu Efes Biracılık ve Malt Sanayii A.Ş.
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN TRAAEFES91A9
Gründung 1969
Sitz Istanbul, Türkei
Leitung Tuncay Özilhan
Umsatz 836,2 Mio. US-Dollar (2008)
Branche Brauerei

Anadolu Efes Biracılık ve Malt Sanayii A.Ş. ist ein türkischer Getränkekonzern, der wiederum eine Tochtergesellschaft des Mischkonzerns Anadolu Grubu (Anadolu-Gruppe) ist. Anadolu Efes wurde 1969 gegründet und besitzt 15 Brauereien, 6 Mälzereien und 23 Getränkeabfüllbetriebe in der Türkei, in Russland und anderen Ländern. Der Name Efes wurde der Stadt Ephesos entlehnt, die in der Nähe der ersten Efes Brauerei in İzmir liegt. Der Barth-Report 2017/2018 (Barth-Haas-Group) verzeichnete die Efes Gruppe 2017 als zwölftgrößte Brauereigruppe der Welt.[1]

Struktur

Anadolu Efes ist in drei Geschäftsfelder gegliedert:

  • türkisches Biergeschäft (in Holding angesiedelt; 5 Brauereien)
  • internationales Biergeschäft (Efes Breweries International N.V.)
  • alkoholfreie Getränke (Coca-Cola İçecek A.Ş. / CCİ)

In der Türkei ist Anadolu Efes mit 3/4 Marktanteil bei Bier und 2/3 bei Erfrischungsgetränken Marktführer. Fünf türkische Brauereien gehören zu Anadolu Efes.

Außerhalb der Türkei betreibt der Konzern Brauereien in Russland (6 Standorte), Kasachstan (2), Ukraine, Moldawien und Georgien (je 1). Das Einbecker Brauhaus stellte im Rahmen eines Lohnbrauvertrages von 2010 bis Anfang 2016 Efes Pilsen in Deutschland her.[2] Seither wird das Bier für Deutschland in der Gilde Brauerei gebraut.[3]

Anadolu Efes hält ca. die Hälfte der Anteile am fünftgrößten Coca-Cola-Abfüller Coca-Cola İçecek (CCİ) mit Standorten in der Türkei, in Kasachstan, Kirgisien, Aserbaidschan, Tadschikistan, Irak, Jordanien und in Turkmenistan. In Pakistan und Syrien ist CCİ zur Hälfte an Getränkefirmen beteiligt.

Im März 2018 legten der belgische Bierkonzern AB-InBev und die Efes-Group ihr Russland und Ukraine-Geschäft zusammen. An der neuen Gesellschaft AB-InBev-Efes halten beide Unternehmen 50 %.[4]

Marken

Das bekannteste Bier der Brauereigruppe ist Efes Pilsen. Es ist das mit Abstand meistproduzierte Bier in der Türkei, das in ca. 70 Ländern erhältlich ist. Das Bier hat einen Alkoholgehalt von 4,9 %.

Die Brauerei stellt noch weitere Sorten her: Efes Malt, Efes Dark, Efes Light (mit geringerem Brennwert), Efes Ice (eisgebraut?), Efes Xtra (mit hohem Alkoholgehalt), Efes Gusta (Weizenbier) sowie Mariachi[5] und Mariachi Black[6] mit Zitronen- und Agavenaromen. Ferner gibt es noch die zweite (Spezialitäten-)Marke Marmara in der Starkbiervariante Marmara Kirmizi (rot) und als Marmara Gold, sowie diverse nichtalkoholische Getränke.

Efes braut seit 2000 Miller Genuine Draft, seit 2002 Beck’s und seit 2005 Foster's in der Türkei in Lizenz.

In Lizenz lässt Efes auch von der Gilde Brauerei brauen.

Sport

Die Efes Brauerei ist der Hauptsponsor des gleichnamigen türkischen Basketball-Team Anadolu Efes SK. Die Mannschaft ist eine von vier Basketball Mannschaften in Istanbul. Efes Pilsen ist auch der Namenssponsor der ersten türkischen Futsal Liga.[7]

Weblinks

 Commons: Efes Pilsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Die größten Bierbrauer weltweit, abgerufen am 10. September 2018.
  2. http://aktiencheck.de/artikel/news-DAX%20100-2024252.html
  3. Einbecker Brauhaus beendet den Lohnbrau- und Abfüllvertrag mit Efes Deutschland, auf www.infodienst.de (Memento vom 3. Februar 2018 im Internet Archive), abgerufen am 3. Februar 2018
  4. AB InBev, Efes breweries complete merger of their assets in Russia and Ukraine, auf www.tass.com, abgerufen am 1. April 2018
  5. Archivlink (Memento vom 1. August 2008 im Internet Archive)
  6. Archivlink (Memento vom 1. August 2008 im Internet Archive)
  7. "Markalar da İnsanlar Gibidir". Biravo (İstanbul: Efes Pazarlama) (20): S. 12–13, 38. 2009.
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Anadolu Efes aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.