Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Amrit Sanchar

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amrit Sanchar (auch Amrit Sanskar, Amrit Chhakna oder Khande di Pahul) ist ein sikhistisches Initiationsritual mit gesüßtem Wasser. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Amrit Sanchar auch als Taufzeremonie bezeichnet. Offiziell müssen mit dem Kandidaten sechs bereits initiierte Sikhs anwesend sein. Fünf von ihnen, die sog. Fünf Geliebten (panj piare), führen die Taufzeremonie durch. Die fünf Panj Piare rezitieren, während sie mit dem Khanda (spezieller Dolch) das Zucker für das Taufwasser zerkleinern, die fünf Sikh-Gebete Japji Sahib, Jaap Sahib, Tavprasad Savaiye, Chaupai Sahib und das Anand Sahib. Während der Taufzeremonie steht ein weiterer getaufter Sikh als Pehardar vor der Tür, und ein weiterer getaufter Sikh liest das Hukamnama aus dem Guru Granth Sahib. Durch die Amrit-Taufe gehört der Sikh dem Khalsa Panth an. Damit ist die spirituelle und religiöse Gemeinschaft aller getauften Sikhs gemeint. Während des Festes Vaisakhi (Baisakhi) im Jahre 1699 wurde diese Taufzeremonie durch den zehnten Guru Gobind Singh eingeführt und damit der Khalsa Panth begründet.[1]

Literaturhinweise

  • Mohinder Singh, SIKH - Forms and Symbols New Delhi 2000. ISBN 81-7304-310-8
  • Dharam Parchar Committee, The code of Sikh conduct and conventions, Amritsar 2002.

Einzelnachweise

  1. Khalsa Panth (abgerufen am 13. Februar 2017)
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Amrit Sanchar aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.