Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Amir Eshel

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amir Eshel

Amir Eshel (* 1959 in Jaffa) ist ein israelischer General. Er war von 2012 bis 2017 Kommandeur der Israelischen Luftwaffe im Range eines Generalmajors.

Leben und Karriere

Amir Eshel ist der Sohn von Holocaustüberlebenden[1]. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Auburn University in Alabama und Politikwissenschaften an der Universität Haifa. Seit 1977 ist er Mitglied der israelischen Luftwaffe und beendete 1979 seine Pilotenausbildung. Als Pilot einer A-4 Skyhawk flog er 1982 Einsätze im Libanonkrieg. Danach kommandierte er die 201. Staffel One auf dem Militärflugplatz Tel Nof. Mit einer von dort geflogenen F-4E Phantom Kurnass nahm Eshel 1996 an der Operation Früchte des Zorns teil. 2003 überflog er als Kommandeur einer Formation von drei F-15 das Gelände des Konzentrationslagers Auschwitz. 2004 wurde er schließlich Stabschef der israelischen Luftwaffe. Diese Position hatte er auch während des Libanonkriegs 2006 inne. Von 2012[2] bis 2017 war er als Aluf (Generalmajor) Kommandeur der IAF.

Eshel ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Weblinks

Einzelnachweise

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Amir Eshel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.