Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Ambrières

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die französische Gemeinde Ambrières im Département Marne. Eine Gemeinde im Département Mayenne heißt Ambrières-les-Vallées.
Ambrières
Wappen von Ambrières
Ambrières (Frankreich)
Ambrières
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Vitry-le-François
Kanton Kanton Sermaize-les-Bains
Gemeindeverband Communauté de communes Côtes de Champagne et Saulx.
Koordinaten 48° 38′ N, 4° 50′ O48.6354.8383Koordinaten: 48° 38′ N, 4° 50′ O
Höhe 120–153 m
Fläche 10,07 km²
Einwohner 226 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km²
Postleitzahl 51290
INSEE-Code

Himmelfahrts-Kirche
.

Ambrières ist eine französische Gemeinde im Département Marne in der Region Grand Est. Sie hat eine Fläche von 10,07 km² und 226 Einwohner (2017).

Geographie

Umgeben wird Ambrières von den sechs Nachbargemeinden:

Sapignicourt Hallignicourt
Hauteville Nachbargemeinden Laneuville-au-Pont
Landricourt Éclaron-Braucourt-Sainte-Livière

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2010 2017
Einwohner 140 123 124 169 227 224 220 226
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten

Persönlichkeiten

  • Alfred Loisy, französischer katholischer Theologe und Historiker, geboren am 28. Februar 1857 in Ambrières

Weblinks

 Commons: Ambrières (Marne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ambrières aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 4.295 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 4.295 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.