Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Altvordere

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Altvordere oder Altvordern (mittelhochdeutsch altfordero, später ouldvorderen; niederländisch oudtvoirdern) bezeichnet alle Vorfahren (Ahnen), die den noch lebenden „Alten“ vorausgingen.[1]

Auch Staatsmänner wie Konrad Adenauer oder Charles de Gaulle werden bisweilen als Altvordere der Einigung Europas bezeichnet, ursprünglich vor allem vom Nachrichtenmagazin Der Spiegel. In der Politik wird von den Altvorderen der Parteien gesprochen; gemeint sind in diesem Fall noch lebende, verdiente Politiker wie Helmut Schmidt bei der SPD, Helmut Kohl bei der CDU oder Walter Scheel bei der FDP.

In der jenischen Sprache „fahrender“ Bevölkerungsgruppen wird die Bezeichnung für alle verwendet, die mindestens eine Generation älter sind als der Benutzer des Wortes, und die somit eine Ehrenstellung innehaben. Bei entsprechenden Anlässen gibt es den „Kreis der Altvorderen“, aus dessen Mitte der „Altvater“ als Vorsteher der Zusammenkunft bestimmt wird.

Weblinks

 Wiktionary: Altvorderer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Duden-Redaktion: Altvordere. In: Duden online. Januar 2013, abgerufen am 16. Januar 2014: „Altvordere: Wortart: substantiviertes Adjektiv, feminin […] Gebrauch: gehoben […] Bedeutung: Vorfahrin, Ahnin […] Grammatik: die/eine Altvordere; der/einer Altvorder(e)n, die Altvorder(e)n/zwei Altvordere“.
    Ebenda: Altvorderer: „Gebrauch: gehoben […] Bedeutung: Vorfahre, Ahne – Beispiele: 1. unsere Altvorder(e)n nannten den August Erntemond 2. <in übertragener Bedeutung>: der Präsident bezog sich in seiner Rede auf den berühmten Altvorderen (Vorgänger) […] Herkunft: eigentlich = Altfrühere“.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Altvordere aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.