Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Altsyrische NT-Übersetzungen

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Altsyrische NT-Übersetzungen (Vetus Syra) sind die Übersetzungen der getrennten Evangelien in die syrische Sprache, die neben dem Diatessaron vor der Peschitta existierten.

Besonders zu nennen sind die Handschriftenausgaben von William Cureton (Curetonianus, 1858) und Agnes Smith-Lewis (Sinai-Palimpsest oder Sinaiticus, 1892; nicht zu verwechseln mit dem 1844 entdeckten Codex Sinaiticus), die weitgehend den gleichen Text enthalten. Man geht davon aus, dass sie unter Einfluss des Diatessarons entstanden sind und eine „wissenschaftliche“ Übersetzung darstellten.

Wie spätere syrische Evangelienhandschriften (z. B. das Wolfenbüttler Tetrevangelium Syriacum) belegen, hat sich aus ihnen fließend der Evangelientext der Peschitta entwickelt.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Altsyrische NT-Übersetzungen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.