Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Altes Rathaus (Buchen)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altes Rathaus in Buchen

Das Alte Rathaus in Buchen (Odenwald), einer Stadt im Neckar-Odenwald-Kreis in Baden-Württemberg, wurde 1723 fertiggestellt. Das Gebäude am Marktplatz ist eines der markantesten Wahrzeichen Buchens und ein geschütztes Kulturdenkmal.

Geschichte und Beschreibung

Der Vorgängerbau war vermutlich ein Fachwerkbau mit offener Markthalle. Er fiel im Jahr 1717 dem großen Stadtbrand zum Opfer, der von einem Blitzeinschlag im Turm der benachbarten Stadtkirche ausgelöst worden war. Bis 1723 wurde dann das jetzige Gebäude in spätbarockem Stil erstellt.[1] Die Kosten in Höhe von 787 Gulden wurden großenteils durch die Bürgerschaft selbst finanziert. 250 Gulden zahlte der Landesherr, Lothar Franz von Schönborn.[2]

Der aus rotem Sandstein errichtete Bau besitzt drei Torbögen mit steinernen Neidköpfen. Die Maurer- und Steinsetzerfamilie Raßberger aus Alpbach in Tirol gestaltete den gesamten Schmuck am Rathaus. Sie schuf die Bildhauerarbeiten am Giebelgesims, an den Schlusssteinen mit den Fratzengesichtern, die Früchtereliefs sowie die Fenster- und Türgewände. Der Giebel des Bauwerks wird von einem Dachreiter mit Glocke bekrönt.

Bis kurz nach dem Ersten Weltkrieg hatte die Stadtverwaltung ihren Sitz im Alten Rathaus.[3]

Trivia

Der Saal des Alten Rathauses war am 1. Dezember 1858 Örtlichkeit eines besonderen Weltrekords. Angeregt durch die Leistung eines englischen Barbiers, 70 Männer in einer Stunde vom Bart zu befreien, holte sich der Buchener Bader und Barbier Josef Baumann den Titel König der Barbiere. Unter den Augen von amtlichen Urkundspersonen gelang es ihm, innerhalb einer Stunde 94 Bärte abzurasieren.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Altes Rathaus (Buchen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Die Kunstdenkmäler der Amtsbezirke Buchen und Adelsheim (Kreis Mosbach). In: Die Kunstdenkmäler des Grossherzogthums Baden (Band 4,3). Adolf von Oechelhäuser, Franz Xaver Kraus, 1901, S. 42, abgerufen am 13. März 2021.
  2. Helmut Brosch: Buchen in alten Ansichten Band 1, Europäische Bibliothek - Zaltbommel/Niederlande, 1979, ISBN 978-90-288-0845-4, Bild 25
  3. Stadtsanierung Buchen. Fränkische Nachrichten, 18. Dezember 2010, abgerufen am 26. Juli 2014.
49.5221959.3252
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Altes Rathaus (Buchen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 4.311 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 4.311 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.