Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alter Jüdischer Friedhof (Liběšice)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:OldJewishCemetery-Liebeschitz-04.jpg
Alter Jüdischer Friedhof in Liebeschitz

Der Alte Jüdische Friedhof in Liběšice (deutsch Liebeschitz) liegt etwa einen Kilometer südöstlich des Dorfes Liběšice und ist über einen unbefestigten Weg entlang des Liebeschitzer Baches (Liběšický potok) zu erreichen. Er wurde im 18. Jahrhundert (wahrscheinlich 1776) angelegt und hat eine Gesamtfläche von 2949 m². Auf dem Friedhof existieren noch viele barocke und klassische Grabsteine, von denen der älteste wohl noch aus dem 18. Jahrhundert stammt. Der Friedhof wird seit der Anlegung des Neuen Jüdischen Friedhofs im Jahre 1897 nicht mehr genutzt, er ist von einer massiven Mauer umgeben, die aber an mehreren Stellen unterbrochen ist, so dass der Friedhof praktisch frei zugänglich ist.

Nach dem Pogrom von 1541 in Žatec (Saaz) siedelten sich vertriebene Juden auch in Liebeschitz an. Später gab es hier auch eine Synagoge. Die Jüdische Gemeinde in Liebeschitz bestand bis 1931, sie wurde dann aufgelöst, weil sich das jüdische Leben in Saaz konzentriert hatte.

Grabsteine auf dem ehemaligen jüdischen Friedhof

Literatur

  • Ernst Mändl und Heinrich Schwenger: Die Geschichte der Juden in Saaz, S. 581 (aus Geschichte der Juden in Saaz, aus Die Juden und Judengemeinden Böhmens in Vergangenheit und Gegenwart I. Ein Sammelwerk herausgegeben von Hugo Gold, 1934, siehe Digitalisat)

Weblinks

 Commons: Old Jewish cemetery in Liběšice u Žatce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
50.2875213.63276


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alter Jüdischer Friedhof (Liběšice) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.