Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Neuer Jüdischer Friedhof (Horstmar)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Neue Jüdische Friedhof Horstmar befindet sich in der Stadt Horstmar im Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen. Auf dem jüdischen Friedhof, der in der Nordostecke des kommunalen Friedhofs an der Hagenstiege liegt und von 1927 bis 1935 belegt wurde, sind fünf Grabsteine erhalten.

Alter Jüdischer Friedhof

Auf dem alten jüdischen Friedhof Borghorster Weg / Ecke Bahnhofstraße, der von 1849 bis 1925 belegt wurde, befinden sich keine Grabsteine mehr. Dieser Friedhof wurde 1925 geschlossen und 1941 von der Stadt verkauft. In den 1950er Jahren wurde das Gelände asphaltiert.[1]

Jüdischer Friedhof am Stadtwall

Auf dem ehemaligen jüdischen Friedhof am Stadtwall, der bis 1845 belegt wurde, befinden sich keine Grabsteine mehr. Dieser Friedhof, der rechts auf der Südostseite des Münstertores lag und Eigentum der Stadt war, wurde im Jahr 1845 wegen zu großer Nähe zur städtischen Siedlung geschlossen. Im Jahr 1890 wurde ein Teil des Geländes von der Stadt verpachtet.[2]

Weblinks

  • Horstmar (Neuer Friedhof) In: Übersicht über alle Projekte zur Dokumentation jüdischer Grabinschriften auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Nordrhein-Westfalen. Jüdische Friedhöfe in Westfalen, D-H

Einzelnachweise

  1. Horstmar (Alter Friedhof) In: Übersicht über alle Projekte zur Dokumentation jüdischer Grabinschriften auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Nordrhein-Westfalen. Jüdische Friedhöfe in Westfalen, D-H
  2. Horstmar (Stadtwall) In: Übersicht über alle Projekte zur Dokumentation jüdischer Grabinschriften auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Nordrhein-Westfalen. Jüdische Friedhöfe in Westfalen, D-H

Koordinaten fehlen! Hilf mit.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Neuer Jüdischer Friedhof (Horstmar) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.