Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Große Synagoge (Brody)

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Alte Synagoge (Brody))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Große Synagoge (1900)
Große Synagoge (2012)
Große Synagoge (2016)

Die Große Synagoge in Brody, einer westukrainischen Stadt in der Oblast Lwiw, wurde 1742 errichtet. Sie wurde gelegentlich auch die Alte Synagoge genannt. Heute ist sie eine Ruine.

Geschichte

Eine (vermutlich hölzerne) Synagoge brannte bei einem Feuer 1696 ab. An deren Stelle wurde einige Jahre später eine große, steinerne Synagoge errichtet, die 1742 fertiggestellt wurde. Ein weiteres Feuer 1835 (oder 1859) zerstörte sie teilweise. 1935 wurde sie als kulturelles Monument registriert und renoviert.[1]

Nach dem Überfall auf die Sowjetunion im Jahr 1941 wurden in den folgenden drei Jahren der deutschen Besatzung fast alle circa 9000 jüdischen Bewohner Brodys zunächst zur Zwangsarbeit eingesetzt. Ab Dezember 1942 wurden sie in ein Ghetto gesperrt und später ermordet. In dieser Zeit wurde das Gebäude auch schwer beschädigt und Anbauten im Norden und im Süden wurden abgerissen. In den 1960er Jahren wurde es nach Restaurierungen als Lagerhaus genutzt; wegen des permanent undichten Daches wurde diese Nutzung aber aufgegeben und es verfiel immer weiter. 1991 wurde von örtlichen Behörden erwogen, eine Sanierung durchzuführen und das Gebäude als Gemäldegalerie zu nutzen. Die Idee wurde aber nicht weiter verfolgt und die Synagoge ist inzwischen nahezu verfallen.[2] Stand 2020

Architektur

Das Gebäude hat die Form eines Kubus, wobei die Außenwände durch Pilaster in je drei Felder unterteilt sind, zwischen denen sich je ein Rundbogenfenster befindet; in Summe also zwölf. Oben befindet sich eine hohe, zweistöckige Attika in Arkadenform, hinter der sich das (vermutliche) Grabendach verbarg.

An den Seiten befanden sich niedrigere Anbauten für die Frauenräume. Im Eingangsbereich im Westen gab es einen (später errichteten) zweistöckigen Vorbau im Barockstil. Diese Anbauten wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört.

Im Inneren stand die Bima zwischen vier hohen Säulen, die die Decke in neun gleichgroße Felder unterteilten und diese stützten.[3]

Siehe auch

Quellenangaben

  1. Maria and Kazimierz Piechotka: Heaven’s Gates. Masonry synagogues in the territories of the former Polish – Lithuania Commonwealth. Seite 479. Polish Institute of World Art Studies & POLIN Museum of the History of Polish Jews, Warschau 2017, ISBN 978-83-942344-3-0. Geschichte
  2. Geschichte. Abgerufen am 19. Dezember 2020.
  3. Maria and Kazimierz Piechotka: Heaven’s Gates. Masonry synagogues in the territories of the former Polish – Lithuania Commonwealth. Seiten 479 ff. Polish Institute of World Art Studies & POLIN Museum of the History of Polish Jews, Warschau 2017, ISBN 978-83-942344-3-0. Architektur.

Weblinks

 Commons: Große Synagoge in Brody – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
50.06666725.15
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Große Synagoge (Brody) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 4.546 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 4.546 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.