Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Alte Schmidtgasse 11 (Gelnhausen)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haus Alte Schmidtgasse 11 in Gelnhausen

Das Gebäude Alte Schmidtgasse 11 (ehemaliges Haus Kutzleben) in Gelnhausen, der Kreisstadt des Main-Kinzig-Kreises im Südosten Hessens, wurde 1740 errichtet. Das Wohnhaus in Ecklage zur Straße Am Rain ist ein geschütztes Kulturdenkmal.

Der verputzte Massivbau, im Kern älter mit hofseitigem Treppenturm und Brunnen aus dem 16. Jahrhundert, steht auf einem hohen Sandsteinsockel mit Eckquaderung. Das Erdgeschoss hat hohe Fenster mit profilierten und geohrten Gewänden aus hellem Sandstein, ehemals waren an der Traufseite Klappläden vorhanden.

Eine breite Sandsteintreppe führt zum barocken Portal mit aufgesetztem Oberlicht in reich gestalteten Sandsteingewänden. Im Schlussstein der Türeinfassung ist das Wappen der Erbauerfamilie und darunter die Jahreszahl 1740 zu sehen. Die originale Kassettentür mit Griffolive in der Mitte hat einen Türdrücker in Form eines Löwenkopfes.

Im Schlussstein des Rundbogentors an der Gartenmauer sind die Initialen HMR und die Jahreszahl 1740 angebracht.

Literatur

Weblinks

 Commons: Alte Schmidtgasse 11 (Gelnhausen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
50.2029189.189154


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alte Schmidtgasse 11 (Gelnhausen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.505 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 2.505 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.