Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Alte Post (Eppingen)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alte Post in Eppingen

Das Haus Alte Post in Eppingen, einer Stadt im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg, ist ein um 1588 errichtetes Fachwerkhaus im Kraichgau. Das Gebäude ist als Kulturdenkmal geschützt.

Baubeschreibung

Das Haus am Marktplatz, Ecke Brettener Straße, ist ein großes Bürgerhaus, das seinen Giebel zum Platz hin hat und somit den Gesamteindruck dieses zentralen Platzes mitprägt. Über dem massiven Erdgeschoss erheben sich zwei leicht überstehende Fachwerkstöcke und darüber ein Giebel mit zwei Dachstöcken. Über dem Hahnenbalken ist das Dach leicht abgewalmt. Das Haus lehnt sich mit seiner rechten Traufseite an das Nachbarhaus, ebenfalls ein Fachwerkhaus, an.

Während die linke Traufseite aus einfachem Fachwerk besteht, zeigt die weithin sichtbare Giebelseite alle Varianten der Verstrebungsformen, die in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts üblich waren: den Fränkischen Mann, unter den Fenstern Andreaskreuze und im unteren Dachstock gekehlte Fußstreben mit Augen. Der obere Dachstock besitzt Zierformen, die in die Brüstung zwischen den Bundständern eingefügt sind: Andreaskreuze mit gebogenen Rauten, senkrechte Stiele und Kreisteile mit ausgeputzten Fischblasen und Blattformen. Die drei Bundständer sind mit einem Schnitzwerk in Form von Flechten bedeckt.

Literatur

  • Erwin Huxhold: Fachwerkrundgang durch die Altstadt. In: Fachwerkstadt Eppingen. Ein Altstadtrundgang. Erste Auflage 1993, zweite Auflage 1997. Herausgegeben vom Stadt- und Fachwerkmuseum „Alte Universität“ in Eppingen. Verlag Alte Uni, Eppingen, ISBN 3-926315-11-3.
  • Erwin Huxhold: Die Fachwerkhäuser im Kraichgau. Ein Führer zu den Baudenkmälern. Hrsg. vom Heimatverein Kraichgau e. V. 3. ergänzte Auflage. Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 2002, ISBN 3-89735-185-4.

Weblinks

49.1370628305568.9090591669444
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alte Post (Eppingen) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 4.504 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 4.504 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.