Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Alpine Staude

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clusius-Enzian (Gentiana clusii), eine typische Alpine Staude

Als alpine Stauden bezeichnet man im Gartenbau Stauden, die ähnlich wie Steingartenstauden am besten gedeihen, wenn ihre Blätter der Wärmerückstrahlung von Steinen ausgesetzt sind und ihre Wurzeln in der Kühle von Gesteinspalten und -fugen stehen. Ähnlich wie die Steingartenstauden vertragen sie weder nährstoffhaltige Böden noch Staunässe, sie stellen jedoch Anforderungen an ihre Kultur, die im Tiefland unter normalen gärtnerischen Bedingungen nicht zu realisieren sind. Sie werden im Tiefland deshalb überwiegend in Botanischen Gärten gepflegt.

Zu den alpinen Stauden zählen unter anderem:

Literatur

  • Bernd Hertle, Peter Kiermeier, Marion Nickig: Gartenblumen – Porträts und Pflegeanleitungen beliebter Gartenblumen und attraktiver Grünpflanzen, Verlag Gräfe und Unzer, München 1993, ISBN 3-7742-1796-3.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alpine Staude aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.