Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Aligot

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aligot als Beilage zur Bratwurst

Aligot oder Aligot de l'Aubrac ist ein ursprünglich von Mönchen zur Verköstigung von Pilgern entwickeltes und später bäuerliches Gericht des Aubrac aus Kartoffeln und Käse. Er wird heute meist als Beilage serviert.

Geschichte

Der Aligot ist eine Spezialität des Aubrac, die in anderer Form schon vor der Einführung der Kartoffel nach Europa in der Klosterküche des Hospital von Aubrac zur Versorgung durchreisender Pilger zubereitet wurde. Seinerzeit war der Aligot eine Speise aus Brühe und darin aufgelöstem Brot und Käse, die den Pilgern auf dem Weg nach Santiago de Compostela gereicht wurde. Nach dem Niedergang des Pilgerwesens wurde der Aligot zur Speise der Bergbauern, die ihn in ihren Burons, im Sommer bewohnten Steinhütten auf den Hochplateaus des Aubrac, für den eigenen Verzehr herstellten. Erst im 18. Jahrhundert, als nach einer Missernte das Brot notgedrungen durch Kartoffeln ersetzt wurde, entstand der Aligot in der heutigen Form. Mit der Landflucht seit dem 18. Jahrhundert hat die Speise Paris und dann ganz Frankreich erreicht, und sich dabei von einem Armeleuteessen zu einem festlichen Gericht gewandelt.[1][2]

Zubereitung

Préparation aligot 01.jpg Aligot2.JPG
Zubereitung im Haushalt
Zubereitung bei einem Fest, 2008
Abgepackt in einer Käsetheke (rechts)

In den bäuerlichen Haushalten der Auvergne war die Zubereitung des Aligot wegen des hohen Kraftaufwands beim Unterschlagen des Käses oft die Aufgabe der Männer. Das galt besonders bei Hochzeiten und Dorffesten, wenn die geforderte Menge sehr groß war.[1]

Die Hauptzutaten für den Aligot sind gestampfte Kartoffeln, Tome fraîche und zumeist Knoblauch. Tome fraîche ist ein nur leicht fermentierter, ungesalzener und stark gepresster Frischkäse, der je nach Region dem Herstellungsprozess von Laguiole, Cantal oder Salers entnommen wird. Für Aligot verwendet man den Tome fraîche de Cantal, dessen Textur dem Mozzarella ähnelt.[1]

Der Aligot wird in zahlreichen Varianten zubereitet. Ein klassisches Rezept basiert auf gekochten mehligen Kartoffeln, die heiß mit Butter, Milch, Knoblauch, Pfeffer und gelegentlich unter Zugabe von Sahne oder Crème fraîche gestampft werden. Der Anteil des Käses variiert von etwa der Hälfte der Kartoffelmenge bis zu einem sehr reichhaltigen Aligot mit Kartoffeln und Käse zu gleichen Teilen. Der in dünne Scheiben geschnittene Käse wird in die heiße Kartoffelmasse geschlagen, bis er geschmolzen ist. Danach kann der zähe Aligot mit einem Löffel mehr als zwei Meter ausgezogen werden. Er wird in diesem Zustand sofort verzehrt, entweder alleine oder als Beilage zu Bratwürsten der Region oder gebratenem Speck. Er wird auch zu Lammbraten empfohlen und kann zum Beispiel mit schwarzen Trüffeln veredelt werden. Heute wird fertig zubereiteter Aligot abgepackt in Kühltheken und sogar als Tiefkühlprodukt angeboten.[1][2]

Weblinks

 Commons: Aligot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Jill Norman: aligot. In: The Oxford Companion to Cheese. Oxford University Press, Oxford 2016, ISBN 978-0-19-933088-1, S. 12-13.
  2. 2,0 2,1 Le guide de l'aligot. Abgerufen am 31. Januar 2020 (français).
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Aligot aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.