Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alfred Todt

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfred Todt (* 13. Juni 1905 in Tungendorf; † 14. Februar 1961 in Neumünster) war ein deutscher Landrat im Landkreis Lask, Reichsgau Wartheland (1940–1945). Er bekleidete zudem auch den Posten des NSDAP-Kreisleiters. Todt war Mitglied der SS und wurde 1942 zum Kriegsdienst in der Waffen-SS eingezogen.[1]

Einzelnachweise

  1. Sascha Feuchert, Erwin Leibfried und Jörg Riecke (Hrsg.):Die Chronik des Gettos Lodz/Litzmannstadt. Göttingen: Wallstein, 2007, Band 5, S. 414. (eingeschränkte Vorschau bei Google Book Search).

Siehe auch


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alfred Todt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.