Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alfred Stern (Jurist)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfred Stern (geb. 29. August 1831 in Wien; gest. 1. Dezember 1918 ebendort) war ein österreichischer Rechtsanwalt und Wiener Kommunalpolitiker. Stern war einer der schärfsten Gegner von Wiens Bürgermeister Karl Lueger.

Stern studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und wurde 1857 zum Dr.-Jur. promoviert. Ab 1868 war er als Hof- und Gerichtsadvokat tätig.

Stern, der Jude war, war mehr als 30 Jahre im Vorstand der Wiener israelitischen Kultusgemeinde. Er wehrte sich entschieden gegen alle zionistischen Bestrebungen und wurde daher von Theodor Herzl als „der kleine Winkelpolitiker der Kultusgemeinde“ bezeichnet (2. Dezember 1902).

Literatur

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alfred Stern (Jurist) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.066 Artikel (davon 923 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.