Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alfred Neumeyer (Kunsthistoriker)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfred Neumeyer (geb. 7. Januar 1901 in München; gest. 21. Januar 1973[1] in Oakland, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Kunsthistoriker und Schriftsteller deutsch-jüdischer Herkunft.

Leben

Alfred Neumeyer wurde 1901 als Sohn des Rechtswissenschaftlers Karl Neumeyer (1869–1941) und seiner Frau Anna geboren. Nach dem Abitur 1920 am Wilhelmsgymnasium München[2] studierte er Philosophie und Kunstgeschichte in München und Berlin[3].

1925 wurde er Assistent am Kunsthistorisches Institut in Florenz. Weitere Ausbildungsstationen waren 1926–1927 Museen in Hamburg, Lübeck und Berlin, 1928–1929 in Rom. Er war ab 1930 Leiter der Pressestelle der Staatlichen Museen und Dozent in Berlin und wurde 1933 aufgrund seiner jüdischen Herkunft entlassen. Er emigrierte 1935 in die USA und wurde Professor am Mills College in Oakland. 1963–1964 Gastprofessur an der Freien Universität Berlin.

Werke

Neumeyer verfasste Lyrik, moderne Kurzgeschichten, ein sektiererisches Stück unter dem Titel Die Herde sucht (1932) sowie das autobiografische Werk Lichter und Schatten (Prestel, 1964), Der Blick aus dem Bilde, 1964, Essays, 1970.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Laut Totenregister Kalifornien. Die NDB gibt, wohl irrtümlich, den 24. Januar an.
  2. Jahresbericht über das Wilhelms-Gymnasium in München. ZDB-ID 12448436, 1919/20
  3. Uwe Meier: Neumeyer, Alfred. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 19, Duncker & Humblot, Berlin 1999, S. 173 f. (Onlinefassung).


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alfred Neumeyer (Kunsthistoriker) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.066 Artikel (davon 923 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.