Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alfred Friedländer

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verirrt, Gemälde von Alfred Friedländer

Alfred Friedländer Ritter von Malheim (geb. 21. September 1860 in Wien; gest. 9. April 1933 ebd.) war ein österreichischer Maler.

Alfred Friedländer studierte ab 1874 an der Akademie in Wien und später an der Akademie in München bei Wilhelm von Diez. Ab 1880 lebte Friedländer in München. Von 1895 bis 1899 hielt er sich in Rom auf. Ab 1892 war er Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Nach dem Tod des Vaters Friedrich Friedländer, der auch Maler war, lebte er wieder in Wien. Alfred Friedländer malte vor allem Genreszenen, romantische Räuber- und meist im 30jährigen Krieg angesiedelte Kriegsszenen.

Seine Schwestern Camilla und Hedwig Friedländer waren ebenfalls erfolgreiche Malerinnen.[1]

Einzelnachweise

  1. Allgemeines Künstlerlexikon


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Eva. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 120 Artikel (davon 113 in Jewiki angelegt und 7 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.