Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alexis Schwarzenbach

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexis Schwarzenbach (* 1971 in Zürich) ist ein Schweizer Historiker und Publizist.

Schwarzenbach studierte Geschichte am Balliol College in Oxford und promovierte am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz. Er ist vor allem durch den Begleitband „Auf der Schwelle des Fremden“ zur Ausstellung Eine Frau zu sehen über seine Grosstante Annemarie Schwarzenbach im Museum Strauhof Zürich bekanntgeworden. 2011 kuratierte er die Ausstellung «WWF. Eine Biografie» im Landesmuseum Zürich. Er lebt in Zürich.

Werke

Autorenschaften

Herausgeberschaften

  • Annemarie Schwarzenbach, Eine Frau zu sehen. Kein & Aber, Zürich, 2008, ISBN 978-3-03-695523-0 (Erstdruck aus dem Nachlass)
  • Liebeserklärungen einer Reisenden, Feuilletons von Annemarie Schwarzenbach, 1933 – 1942, Kein & Aber, Zürich 2007, ISBN 3036911928 (Hörbuch gelesen von Bibiana Beglau)
  • Renée Schwarzenbach-Wille, Bilder mit Legenden. Scheidegger & Spiess, Zürich 2005, ISBN 3-85881-169-6 (Fotoband)
  • Unclassified: A Walker Evans Anthology. The Metropolitan Museum of Art, New York & Scalo, Zürich, ISBN 3908247217 (hrsg. zusammen mit Jeff Rosenheim)

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alexis Schwarzenbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.