Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alexandre Herculano

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Alexandre Herculano.jpg
Alexandre Herculano.

Alexandre Herculano de Carvalho e Araujo (* 28. März 1810 in Lissabon, Portugal; † 18. September 1877 in Vale de Lobos, Portugal) war ein portugiesischer Gelehrter, Historiker, Schriftsteller, Erzähler, Politiker, Herausgeber, Dichter, und Romancier. Er gilt gemeinhin als Begründer der portugiesischen Romantik.

Leben

Alexandre Herculano wurde 1810 in Lissabon geboren und beteiligte sich früh an den Kämpfen gegen die Absolute Monarchie, die ihn für ein Jahr ins Exil nach England und Frankreich trieb. 1832 kehrte er aus dem Exil zurück. Er begründete die Zeitschrift O Panorama (1837 bis 1839), die damals die führende Kulturzeitschrift Portugals war.

Ab 1840 war er politisch aktiv und wurde Abgeordneter in den Cortes. Sein Steckenpferd war die Bildungspolitik. Gleichzeitig wurde er im Jahr zuvor zum Leiter der Königlichen Bibliothek von Ajuda berufen.

Sein Werk besteht aus Erzählungen, Romanen, Gedichten sowie seinen historischen Büchern, die ganz klassisch den Beginn der portugiesischen Romantik aufzeigen und ihn zum führenden Exponenten Portugals auf diesem Gebiet machte.

Herculano stirbt 1877 in Vale de Lobos als hochgeehrter Mann, trotz seines in späten Jahren isolierten Lebens und seines Suizids. Trotz seiner herausragenden Bedeutung ist sein Werk nicht ins Deutsche übertragen worden.

Werke (Auswahl)

  • A voz do profeta (Die Stimme des Propheten), 1836, Lyrik.
  • O monge de Cister, 1841, Roman.
  • O Bobo, 1842, Roman.
  • Eurico, o presbítero (Eurich, Priester der Gothen), 1844, Roman.
  • Lendas e narrativas (Legenden und Erzählungen), 1839-1844.
  • História de Portugal (Geschichte Portugals), 1846-1851.
  • História da origem e estabelecimento da inquisição em Portugal (Geschichte der Inquisition in Portugal), 1854-1859.
  • Herausgeber der Schriftenreihe "Portugalia monumenta historiae" ab 1856.

Weblinks

 Commons: Alexandre Herculano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alexandre Herculano aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.