Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Alexander Zaïd

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Zaïd

Alexander Zaïd (18861938), Pionier und Gründer des Schomer.

Leben

Alexander Zeid wurde in Balagansk, Sibirien, geboren, übersiedelte im Alter von dreizehn Jahren nach Wilna und schloss sich der zionistischen Arbeiterbewegung an. 1904 gehörte er zu den ersten Pionieren der Zweiten Alijah, die Eretz Israel erreichten, und arbeitete in RischonLeZion und Petach Tikwah. In Sichron Ja´akow wurde er von Arabern verwundet. Zeid ging nach Jerusalem, wo er als Steinmetz tätig war. 1907 gehörte er zu den Gründern einer geheimen Verteidigungsorganisation, aus der der Schomer hervorging. Der Schomer wurde 1909 in Kfar Tabor, in Galiläa, ins Leben gerufen. Zeid widmete sein ganzes Leben dieser Organisation. 1916 schloss sich Zeid einer Gruppe von Schomermitgliedern an, die sich im Oberen Galil niederliessen. Aus dieser Siedlung wurde Kfar Giladi. Er lebte hier zehn Jahre, übersiedelte dann in die Nähe von Tel Chai. Später wohnte er in Scheik Abrek, im Jisreel Tal, um die Siedlungen für den Jüdischen Nationalfonds zu schützen. Er war immer wieder mit gefährlichen Situationen konfrontiert, liess jedoch niemals seine Position im Stich, auch nicht, als er 1932 von arabischen Aufständischen verwundet wurde. Zeid gehörte zu den Entdeckern der Höhle von Scheik Abrek und organisierte archäologische Ausgrabungen in der Nekropole in Beit Sche'arim. 1938 wurde er, während er seine Wächterpflicht erfüllte, von Arabern getötet. In der Nähe von Givat Zeid wurde ihm zu Ehren ein Standbild errichtet, das ins Jisreel Tal hineinblickt und ihn auf einem Pferd sitzend darstellt.

Andere Wikis

Dieser Artikel wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Die an diesem Artikel beteiligten Autoren sind in der Autorenliste einsehbar.