Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alexander Drozdzynski

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander Drozdzynski (geb. 1925 in Tomaszów Mazowiecki als Aleksander Kahane; gest. 17. Februar 1981 in Düsseldorf) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller, der sich insbesondere mit dem jüdischen Humor beschäftigte.

Leben

1940 wurde er in das Ghetto Litzmannstadt deportiert.[1] 1944 war er in Auschwitz, Buchenwald und Bergen-Belsen inhaftiert. Von 1946 bis 1949 studierte er Philosophie in Krakau und Breslau. Anschließend war er als Verlagslektor, Journalist und Schriftsteller tätig. 1968 emigrierte er in die Bundesrepublik Deutschland.

Werke (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. Website über Lucjan Wolanowski, o Aleksandrze Drożdżyńskim, abgerufen am 22. Juni 2010

Andere Wikis

Siehe auch


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alexander Drozdzynski aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.065 Artikel (davon 922 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.