Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Aldebaran

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Aldebaran (Begriffsklärung) aufgeführt.

Vorlage:Infobox Stern

Aldebaran (α Tauri) ist ein Stern im Sternbild Stier. Der Name stammt aus arabisch ‏الدبران‎‎, DMG ad-Dabarān und bedeutet der (Nach-) Folgende, weil der Stern den Plejaden am Himmel zu folgen scheint.

Er ist Teil des Wintersechsecks und liegt von der Erde aus in Richtung des offenen Sternhaufens Hyaden, gehört allerdings nicht zu diesem. Andere Namen sind Cor Tauri (Herz des Stiers), Parilicium und Palilicium. Mit einer scheinbaren Helligkeit von 0,87 mag steht er an 14. Stelle der von der Erde aus gesehenen hellsten Sterne.

Eigenschaften

Aldebaran ist ein Doppelsternsystem in etwa 67 Lichtjahren (20 Parsec) Entfernung. Der Hauptstern ist ein Roter Riese der Spektralklasse K5 und der Leuchtkraftklasse III. Er ist mit einer unregelmäßigen Periode bei einer Helligkeitsschwankung von 0,2 mag leicht veränderlich. Aldebaran hat die 2,5-fache Masse der Sonne, sein Durchmesser übersteigt den der Sonne jedoch um das nahezu 45-fache und er leuchtet 150-mal so hell wie diese.

Die scheinbare Helligkeit beträgt 0,87 mag, die absolute Helligkeit −0,71 mag. Auffällig ist auch für den freiäugigen Beobachter seine rote Farbe (siehe auch Farbindex).

Lage von Aldebaran innerhalb der lokalen Blase, knapp unterhalb des Mittelpunkts (Maßstab 25 Lj.)

Der Begleiter (α Tauri B) ist ein Roter Zwerg der Spektralklasse M2. Es ist nicht gesichert, dass der Stern an Aldebaran gebunden ist.

Weiteres

  • Aldebaran kann als ekliptiknaher Stern vom Mond bedeckt werden. Die vorerst letzten dieser Bedeckungen waren am 26. Januar 1999, am 5. September 2015, am 23. Dezember 2015 und am 23. Februar 2018 zu beobachten. Bedeckungen durch Planeten des Sonnensystems werden wegen der Lage ihrer Bahnknoten bis auf Weiteres nicht stattfinden, da diese Aldebaran derzeit nördlich passieren.
  • Aldebaran ist einer der vier persischen königlichen Sterne, die auch die vier Himmelswächter genannt werden.
  • Die fiktiven Bewohner von Aldebaran, die „Aldebaraner“, sind Gegenstand rechtsextremer Esoterik und entsprechender Verschwörungstheorien, sowie zahlreicher Science-Fiction-Werke.

Weblinks

Einzelnachweise



Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Aldebaran aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.