Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Alcaicería

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Calle Alcaicería in Granada

Alcaicería (von arabisch ‏القيسارية‎, DMG al-qaisāriyya) bezeichnet im arabischen Spanien die Märkte für Luxuserzeugnisse wie Seidenstoffe, Tuche, Häute, Teppiche, Silbergegenstände, Goldschmiedearbeiten u. a.

Eine alcaicería besaß einen Innenhof, um den herum Säulengänge angeordnet waren, wo die Läden sich befanden. Der streng bewachte Marktbezirk wurde nachts geschlossen. Die alcaicerías gehörten dem Staat und wurden von den Kaufleuten gepachtet.

Die alcaicerías in Granada, Málaga und Almería lieferten den nasridischen Emiren große Einkünfte.

Literatur

Weblinks

 Commons: Calle Alcaicería, Granada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alcaicería aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.713 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 2.713 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.