Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Albisgüetli

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Retablierung - CH-BAR - 3236421.tif
Albisgüetli im Ersten Weltkrieg
Datei:Zurich Albisgütli 2012 01.jpg
Ein Tram bei der Einfahrt in die Wendeschlaufe vor der Rückseite des Schützenhauses

Das Albisgüetli ist ein Schiessplatz im Quartier Friesenberg in Zürich-Wiedikon. Es liegt am Fusse des Uetlibergs, der Teil der Albiskette ist, wovon sich der Name ableitet.

Das dazugehörende historische Schützenhaus wurde vom Architekten Richard Kuder im 19. Jahrhundert geplant. Das Schützenhaus ist bekannt durch zahlreiche Veranstaltungen und durch die jährliche Tagung der Schweizerischen Volkspartei.

Das jährliche Zürcher Volksfest Knabenschiessen findet jeweils im September auf dem Albisgüetli statt. Dazu gehört neben einem Wettschiessen der Zürcher Jugend die grösste «Chilbi» von Zürich.

Weblinks

47.351628.50958490


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Albisgüetli aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.