Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alban (Name)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alban (lat. Albanus) ist ein männlicher Vorname sowie Familienname.

Herkunft und Bedeutung

Fest steht, dass Alban aufgrund seiner Anlehnung zum lat. Albanus seinen temporalen Ursprung spätestens in der römischen Antike haben muss. Über die genaue Herkunft und der daraus resultierenden Bedeutung des Namens ist man sich hingegen uneins.

  • Er könnte „Bewohner der Landschaft Albania“ (westlich des Kaspischen Meeres) heißen. Dagegen spricht jedoch die fehlende römische Prägung Albanias.
  • Wahrscheinlicher erscheint daher z.B. die Bedeutung „Einwohner der Stadt Alba (in Piemont). Bei dieser städtischen Auslegung ist zu beachten, dass ebenfalls Alba Fucens und die am Albaner See und auf den Albaner Bergen gelegene Mutterstadt Roms Alba Longa in Betracht kommen. Für Alba Longa spricht insbesondere der lat. Einwohnername Albani (Pl.) bzw. Albanus (Sg.). Demnach ist hierbei die Bedeutung „Einwohner von Alba Longa“ am zutreffendsten.
  • Möglich erscheint auch eine Herleitung vom lat. albus für „weiß“ oder eine Ableitung vom lat. Namen Albinus („der Weiße“), so dass ebenfalls mit „der Weiße“ oder auch „der weiß Gekleidete“/„der festlich Gekleidete“ (lat. albatus) zu übersetzen wäre. Hiergegen spricht, dass bereits der Name Albin von Albinus herrührt und jener wiederum von albus stammt. Alban wäre folglich diesbezüglich allenfalls als Ableitung anzusehen.
  • Eine weitere Herleitung besagt, dass der Name dem illyrischen Stamm der Albanoi (gr. Ἀλβανοί, lat. Albani) entspringt, von dem das Ethnonym Albaner herkommt. Daher kann Alban auch „Albaner“, „der aus Albanien Stammende“ oder „der aus dem Stamm der Albanoi Stammende“ bedeuten.

Somit bestehen bei diesem Namen mehrere alternative Herleitungen nebeneinander.

Verbreitung

Der Name findet wegen der u.g. heiligen Albans in vielen christlich geprägten Ländern, insbesondere auch in albanischsprachigen Staaten (dort jedoch vorwiegend als Bezugnahme zu dem Illyrerstamm der Albanoi), Verwendung.

Namenstag

Es war zeitweise umstritten, ob es sich bei den beiden tatsächlich um zwei Personen handelte. Verschärft wurde die Verwirrung dadurch, dass beide um den Sonnwendtag herum mit dem Schwert enthauptet worden sein sollen. Im Martyrologium Romanum sind beide getrennt aufgeführt. Man geht heute davon aus, dass beide historische Persönlichkeiten sind. Möglicherweise wurde die Hagiographie beider vermischt: Beide werden wegen der Art ihres Todes mit dem abgeschlagenen Haupt in ihren Händen dargestellt. Im süd- und südwestdeutschen Raum sowie in der Schweiz gehen die Patrozinien in aller Regel auf St. Alban von Mainz zurück.

Aufgrund ihrer Popularität wurden in ganz Europa und Nordamerika eine Vielzahl von Orten, Städten und auch Berge nach ihnen St. Alban benannt.

Varianten

Namensträger

Historische Zeit

Vorname

Familienname

Künstlername

  • Dr. Alban (* 1957), schwedisch-nigerianischer Pop-Musiker

Quellen

  • Otto Wimmer, Hartmann Melzer: Lexikon der Namen und Heiligen. Nikol Verlag, Hamburg 2002, ISBN 3-933203-63-5.

Weblinks

 Wiktionary: Alban – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alban (Name) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.