Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alain Afflelou

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alain Afflelou (* 1. Januar 1948 in Mascara (heute Muaskar), Algerien) ist ein französischer Optiker und Geschäftsmann.

Leben

Alain Afflelou kam gemeinsam mit seinen Eltern sowie seiner Schwester Eliette und seinem Bruder Maurice 1962 nach Frankreich. Nachdem er neun Jahre mit dem früheren Go-Go-Girl Alexandra Lorska zusammengelebt hatte, mit der er einen Sohn hat, ist er seit dem 12. Dezember 2002 mit dem niederländischen Ex-Model Rosalie Van Breemen verheiratet.

Alain Afflelou wurde am 3. April 2007 zum Ritter der Ehrenlegion ernannt.

Marke Afflelou

Nachdem er von der Hochschule für Optometrie in Paris diplomiert wurde, eröffnete er sein erstes Geschäft in Bordeaux 1972 im Alter von 24 Jahren. Afflelou gründete daraufhin eine Optikerkette, die seinen Namen trägt. Als großer Kommunikator gelang es ihm als Emporkömmling seine Marke auf dem französischen Markt zu etablieren, nicht zuletzt aufgrund seiner Öffentlichkeitswirkung - wobei sich die Bekanntheit seiner Marke und seiner selbst wechselseitig begünstigten. Am 6. November 2007 erwarb der Pensionsfonds Bridgepoint Capital über Zwischenhändler der Gesellschaft 3 AB Optique financement 96,08 % der Afflelou SA.

Engagement im Sport

Afflelou ist vielfältig im Fußball engagiert. So war er von 1991 bis 1996 Präsident von Girondins Bordeaux und zwischen 1997 und 2001 von US Créteil, und seit 2007 ist er Sponsor der Paris SG.

Weiter ist er auch Hauptsponsor des Rugby-Union-Vereins Aviron Bayonnais und Sponsor der French Open.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Liste der Sponsoren auf rolandgarros.com (englisch, französisch, spanisch)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alain Afflelou aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.