Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alabina

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alabina
Gründung 1996
Genre arabisch, französisch, hebräisch, spanisch
Aktuelle Besetzung
Gesang Ishtar
Band Los Niños de Sara

Alabina ist eine französisch-israelische Musikgruppe, bestehend aus der weiblichen Gesangsstimme der Lead-Sängerin Ishtar und der Band Los Niños de Sara, die die männlichen Stimmen und die Musik beisteuern.

Geschichte

Der Name der Musikgruppe kommt aus dem Arabischen und hat zwei Bedeutungen: „Lasst uns gehen!“ und „Gott ist unter uns“.[1] Die Gruppe pflegt einen Musikmix wie er im Naher Osten praktiziert wird und aus arabischen, französischen, hebräischen und spanischen Elementen besteht.

Ishtar

Die Lead-Sängerin Ishtar (hebr. אישתאר) ist am 10. November 1968 als Eti Zach in Kiryat Ata bei Haifa in Israel geboren und dort aufgewachsen. Ihre Eltern sind marokkanisch- und ägyptischstämmige Juden. Ihre Großmutter war selbst Sängerin und sang orientalische Volksmusik unter dem Namen Nora. Auch Eti Zachs Vater war Musiker. Sie und ihre Schwester wuchsen in einem arabischsprachigen Umfeld in Israel auf. Eti Zach wurde im Jahr 2007 Mutter von Zwillingen. Ishtar spricht und singt auf Arabisch, Hebräisch, Französisch, Spanisch und Englisch. Sie sagt von sich, dass sie außerdem „halb Marokkanisch spreche“. 2009 wurde dem aus Ishtar und dem israelischen Sänger Kobi Peretz zusammengesetzten Duo Yahad („Gemeinsam“) Erfolg zuteil. Ishtar erhielt im November 2009 in New York den „Big Apple“ Diamond Award.

Diskografie

Alben

  • Alabina (1996)
  • Sahara (1998)
  • Salam (1999)
  • L’Essentiel (2000)
  • The Ultimate Club Remixes (2002)

Solo-Alben von Ishtar

  • The Voice of Alabina
  • Truly Emet
  • Je Sais d’où Je Viens
  • The Alabina Years
  • Ragga Boom

Solo-Singles von Ishtar

  • Last Kiss
  • C’est La Vie
  • Habibi Sawah

Einzelnachweise

  1. alabina.org

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alabina aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.