Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Alaa Abd el-Fattah

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abd el-Fattah (2008)

Alaa Abd el-Fattah (arabisch علاء عبد الفتاح, DMG ʿAlāʾ ʿAbd al-Fattāḥ; * 1981 in Kairo)[1] ist ein ägyptischer Blogger und Softwareentwickler.

Leben

Abd el-Fattah ist der Sohn des Rechtsanwalts und Menschenrechtsaktivisten Ahmad Seif el-Islam und der Mathematikprofessorin und politischen Aktivistin Leila Soueif. Er hat zwei Schwestern (Mona Seif und Sanaa Seif), die sich ebenfalls politisch engagieren.

Vom 30. Oktober 2011 bis zum 25. Dezember 2011[2] war er unter fragwürdigen Vorwürfen inhaftiert.[3] Das Büro des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte setzte sich für seine Freilassung ein.[4] Seine Mutter trat in einen Hungerstreik, um gegen seine Inhaftierung zu protestieren.[1]

Im Januar 2014 wurde er erneut festgenommen und im Juni desselben Jahres zu 15 Jahren Haft verurteilt.[1] Seine erneute Freilassung erfolgte am 15. September 2014.[5]

Am 23. Februar 2015 wurde er wiederum zu fünf Jahren Haft durch ein Gericht in Kairo verurteilt.[6] Nach Verbüßung der Strafe wurde er am 29. März 2019 aus dem Gefängnis entlassen.[7]

Er kritisierte im September 2019 mit über 250 Autoren, dass die Stadt Dortmund die Verleihung des Nelly-Sachs-Preises an die Schriftstellerin Kamila Shamsie wegen deren Unterstützung der umstrittenen BDS-Kampagne (Boycott, Divestment and Sanctions gegen Israel), über die die Jury nicht informiert war, widerrufen hatte.[8]

Am 29. September 2019 wurde er unter der Anschuldigung, Falschnachrichten verbreitet zu haben, erneut verhaftet.[9] Amnesty international erhob schwere Foltervorwürfe gegen die ägyptischen Sicherheitskräfte. Dem Blogger wären die Augen verbunden worden, er sei ausgezogen, geschlagen, getreten, bedroht und beschimpft worden.[10] Im Dezember 2021 wurde er zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt, nachdem er zu diesem Zeitpunkt bereits seit über zwei Jahren im Gefängnis gesessen hatte.[11]

Interview

  • Elisabeth Lehmann und Khalid El Kaoutit: Weisst du noch, damals auf dem Tahrir. Radio-Feature. Radio SRF 2 Kultur, 8. April 2016 (online)

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Alaa Abd El-Fatah – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Zum Tod von Ahmad Seif El-Islam – „Stattdessen gab ich dir die Gefängniszelle weiter“, 27. August 2014, Frankfurter Allgemeine Zeitung
  2. Der Standard am 26. Dezember 2011: Ägyptischer Blogger Alaa Abdel Fattah ist frei. Abgerufen am 4. Mai 2012.
  3. „Ägyptischer Blogger aus dem Gefängnis: ‚Versucht, für mich zu feiern‘“, taz, 18. November 2011.
  4. Associated Press: UN calls for release of Egyptian blogger. In: www.thedailynewsegypt.com. Daily News Egypt, 11. November 2011, archiviert vom Original am 15. November 2011; abgerufen am 25. August 2013 (english).
  5. REUTERS: REUTERS: Leading Egyptian activist Alaa Abdel Fattah freed on bail. Abgerufen am 15. September 2014.
  6. „Alaa Abdel Fattah sentenced to five years of maximum security prison“, Aswat Masriya, 23. Februar 2015. Abrufdatum: 23. Februar 2015.
  7. „Egypt Releases Prominent Democracy Activist After 5 Years in Prison“, Haaretz, 29. März 2019. Abrufdatum: 29. März 2019.
  8. The Right to Boycott. In: London Review of Books. 23. September 2019, abgerufen am 25. September 2019 (english).
  9. Egypt protests: Activist Alaa Abdel Fattah arrested amid rare unrest. In: BBC News. 29. September 2019, abgerufen am 29. September 2019 (english).
  10. news.ORF.at. Abgerufen am 21. Dezember 2021.
  11. Markus Reuter: Menschenrechte – Ägypten verurteilt berühmten Blogger Alaa Abd el-Fattah zu fünf Jahren Haft. In: Netzpolitik.org. 20. Dezember 2021, abgerufen am 20. Dezember 2021 (deutsch).
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alaa Abd el-Fattah aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.