Btn donateCC LG.gif
Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Akon (Naturfaser)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Akon wird die aus den Samenhaaren der Seidenpflanzengewächse Calotropis gigantea und Calotropis procera, aber auch von der Indianer-Seidenpflanze (Asclepias curassavica), gewonnene, kapokähnliche Naturfaser bezeichnet. In einer Mitteilung des Botanischen Gartens und Museums Berlin-Dahlem aus dem Jahr 1913 wird die Verwendung der Faser als Ersatzfaserstoff für Baumwolle und Daunen genannt.[1][2] Nennenswerte Bedeutung hat die Akonfaser jedoch aufgrund der schwierigen Gewinnung nicht erlangt.

Einzelnachweise

  1. E. Ulbrich: Die Kapok liefernden Baumwollbäume der deutschen Kolonien im tropischen Afrika. Notizblatt des Königl. botanischen Gartens und Museums zu Berlin, Band 6, Nr. 51 (25. April 1913), S. 1–34, JSTOR 3994556.
  2. Mitteilungen aus dem Museum für Völkerkunde in Hamburg. Band 19, 1938, S. 41.
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Akon (Naturfaser) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.