Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Selda Akhan

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Akhan)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selda Akhan (* 1969 in Köln) ist eine deutsch-türkische Schauspielerin und Regisseurin.

Leben

Sie besuchte die Schule in Köln und Izmir. Es folgte ein Studium der Schauspiel- und Theaterwissenschaft sowie für Musik von 1988 bis 1994 an der Dokuz Eylül Universität in Izmir. Danach hatte sie Engagements am Türkischen Staatstheater und mehrere Auftritte im türkischen Fernsehen. So übernahm sie 1988 in dem Kinofilm "Yolcu" eine Rolle und von 1990 bis 1994 die Hauptrolle in der Kinder-Serie „Biz Arkadasuz (Wir sind Freunde)“.

Zudem hatte sie freie Engagements als Schauspielerin bei verschiedenen Jugend und Kindertheatern, z. B. bei ComicOn (Köln), Zartbitter (Düsseldorf) und im Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit 1999 arbeitet sie als Theater-Dozentin für die Offene Jazzhaus Schule Köln. In der freien Szene ist sie als Regisseurin und Regieassistentin tätig unter anderem für Theater Tiefrot, Freies Theater, Immigranten Stadl. Sie ist Mitgründer der Immisitzung, macht Produktionsleitung und Regie 2009 bis 2011. Sie lebt in ihrer Geburtsstadt und arbeitet als freie Schauspielerin für Theater und Fernsehen.

Arbeiten

  • Selda Akhan war Gründungsmitglied des Theater Türkis im Jahr 2000. Mit dem Stück "Weiss du!?" waren sie zu Gast in der WDR Sendung "Nachtschlag" und erhielten mehrere Preise. Im Weiteren wurde das Stücke "Till Eulenspiegel und Nasrettin Hodscha" verwirklicht.
  • 2005 gründete sie "Harem Globetrotters" mit Beate Bohr, mit der sie bis heute das Programm vorträgt. Sie hatte zudem TV-Auftritte in Deutschland und war beispielsweise 2007 Gast bei der Sendung Mitternachtsspitzen im WDR.
  • Mit dem Programm "Meine Dicke Freche Türkische Familie" mit Robert Tino Selbach, Moritz Netenjakob, Hülya Dogan Netenjakob, Serhat Doğan und Wilhelm Künsting war sie unterwegs.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Selda Akhan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.