Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ajalon-Höhle

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ajalon-Höhle in der Nähe von Ramla, zwischen Tel Aviv und Jerusalem (Israel), ist eine über zwei Kilometer lange Höhle in etwa 100 Meter Tiefe. Sie wurde im Mai 2006 von Bauarbeitern im Steinbruch einer Zementfabrik entdeckt. Forscher der Hebrew University (Jerusalem) fanden darin acht neue Tierarten, darunter vier Krebse die in Süß- oder Salzwasser lebten und vier landlebende Wirbellose, darunter ein blinder Skorpion, der als einziges Exemplar tot aufgefunden wurde. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Höhle mehrere Millionen Jahre durch eine Kalkschicht von der Außenwelt abgeschnitten war. Als Grundlage für die Nahrungskette sollen Bakterien gedient haben.

Die Höhle soll zugunsten der Wissenschaft vorerst für die Öffentlichkeit unzugänglich bleiben.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ajalon-Höhle aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.