Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ahmed Mansour

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Fernsehjournalisten. Für weitere Personen dieses Namens, siehe Ahmad Mansour.

Ahmed Mansur (arabisch ‏أحمد منصور‎; * 1962) ist ein ägyptischer Fernsehjournalist des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera. Mansur ist für seine Interviewsendung „Bi La Hudud“ (arabisch ‏بلا حدود‎; „Ohne Grenzen“) bekannt. Er gilt als Sympathisant der sunnitisch-islamistischen Muslimbrüder.[1] Aufgrund eines von Ägypten beantragten internationalen Haftbefehls wurde er am 20. Juni 2015 am Flughafen Berlin-Tegel in Auslieferungshaft genommen.[2] Die Festnahme erfolgte nach Zustimmung von Justiz- und Außenministerium.[3]

Festnahme

Laut seinem Anwalt Saad Djebbar basiert die Festnahme auf einem Ersuchen ägyptischer Strafverfolgungsbehörden an Interpol um eine Red Notice, vom 02. Oktober 2014. Ahmed Mansour wird beschuldigt während des Arabischen Frühlings 2011 in Kairo auf dem Tahrir-Platz einen Anwalt festgehalten und gefoltert zu haben.[4] Hierfür verurteilte ihn im Jahre 2014 ein dortiges Strafgericht in Abwesenheit zu fünfzehn Jahren Haft. [5] Am 24. Oktober 2014 lehnte Interpol das ägyptische Ersuchen ab, da dieses nicht den Regeln Interpols entspreche. [6] [7]

Mansour ist nach eigener Aussage in Besitz einer Erklärung Interpols, derzufolge die weltweite Polizeiorganisation das ägyptische Red Notice-Ersuchen zurückgewiesen habe, Mansour werde gemäß keinerlei Anklage gesucht, und die ägyptische Anklage sei fabriziert. Die Berliner Polizei habe dieses Dokument jedoch ignoriert. [8]

Mansour hatte vor seiner Festnahme für seine Sendung „Bi La Hudud“ („Ohne Grenzen“) den deutschen Dschihad-Fachmann Guido Steinberg interviewt.[9]

Schriften

  • Inside Fallujah: the Unembedded Story (2009)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ronen Steinke: Empörung über Festnahme von Al-Jazeera-Reporter. In: sueddeutsche.de, 21. Juni 2015. Abgerufen am 22. Juni 2015.
  2. Al-Dschazira-Journalist in Berlin festgenommen, FAZ online, 20. Juni 2015.
  3. http://www.sueddeutsche.de/politik/al-jazeera-journalist-verhaftet-kotau-vor-der-aegyptischen-justiz-1.2530588
  4. German police arrest Al Jazeera journalist in Berlin: lawyer Reuters, 20 Juni 2015.
  5. Al Jazeera English Liveprogramm, 21. Juni 2015.
  6. Interpol Rejects Egypt Request for Red Notice on Journalist, www.scoop.co.nz, Wednesday, 29 October 2014, 2:00 pm (Al Jazeera Press Release).
  7. Al Jazeera demands Germany release its journalist, Al Jazeera English online 20. Juni 2015.
  8. Al Jazeera English Liveprogramm, 21. Juni 2015.
  9. http://www.welt.de/politik/ausland/article142821515/Al-Dschasira-Journalist-in-Berlin-festgenommen.html


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ahmed Mansour aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.