Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Agrarökonomie

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Agrarökonomie ist ein Spezialgebiet der Wirtschaftswissenschaften. Sie beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Zusammenhängen und Gesetzmäßigkeiten des Wirtschaftssektors Agrarwirtschaft.

Gliederung

Die Agrarökonomie gliedert sich im Allgemeinen in

Studium

Es ist an einigen Universitäten möglich Agrarökonomie mit dem Abschluss Diplom Agrarökonom (Dipl.agr.oec.),[1] oder einem Master of Science in Agrarwissenschaften mit dem Major Agrar- und Ressourcenökonomie zu studieren. Der Studiengang kombiniert Elemente der Betriebswirtschaft und der Volkswirtschaft mit Bereichen der Agrarwissenschaft.

Ein Studium der Agrarwissenschaften ist in Deutschland an folgenden Universitäten mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Fachrichtungen möglich:

Literatur

  • Gail L. Cramer, Krishna P. Paudel, Andrew Schmitz (Hrsg.): The Routledge handbook of agricultural economics. Routledge, London 2019, ISBN 978-1-138-65423-5.
  • Kommission der Europäischen Gemeinschaften (Hrsg.): Agrarökonomie und ländliche Soziologie. Saur, München 1979, ISBN 3-598-10098-1.
  • Bruce L. Gardner, Gordon C. Rausser (Hrsg.): Handbook of Agricultural Economics, 5 Bände. Elsevier, Amsterdam 2001–2007.
  • Katrin Hirte: Die deutsche Agrarpolitik und Agrarökonomie Entstehung und Wandel zweier ambivalenter Disziplinen. Universität Jena, Jena 2018.
  • Alfred Lemmnitz: Kapitalistische oder sozialistische Agrarökonomie. Ein wissenschaftlicher Meinungsstreit über die Lehren Johann Heinrich von Thünens. Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1956.
  • Willi Oberkrome: Ordnung und Autarkie. Die Geschichte der deutschen Landbauforschung, Agrarökonomie und ländlichen Sozialwissenschaft im Spiegel von Forschungsdienst und DFG (1920–1970). F. Steiner, Stuttgart 2009, ISBN 978-3-515-09255-5.
  • Hans W. Popp: Agrarökonomie. Grundlagen der Agrarpolitik. Landwirtschaftliche Lehrmittelzentrale Zollikofen, Zürich 1983.
  • Eberhard Rempel (Hrsg.): Ökonomie der Landwirtschaft der DDR. Deutscher Landwirtschaftsverlag, Berlin, 3., stark überarbeitete Aufl. 1989, ISBN 3-331-00486-3.

Einzelnachweise

  1. Universität Kiel – Zentrale Studienberatung – Studieninformationsblatt Agrarökonomie. In: zsb.uni-kiel.de. Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, März 2007, archiviert vom Original am 9. Juli 2007; abgerufen am 19. Januar 2015.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Agrarökonomie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.