Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

agnès b.

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein agnès b. Laden in Shanghai

agnès b. (* 26. November 1941 in Versailles als Agnès Andrée Marguerite Troublé) ist eine französische Modedesignerin.

Leben

Agnès Troublé bekam mit 19 Zwillinge und ließ sich mit 20 scheiden. Nach ihrem Abschluss an der École des Beaux-Arts in Versailles begann sie als Redakteurin bei der ELLE, blieb dort aber keine zwei Jahre. Sie arbeitete für Dorothée Bis in Paris und entwarf ab 1965 freiberuflich für Limitex, Pierre d’Alby, V de V und Eversbin. 1966 gründete sie CMC (Comptoir Mondial de Creation), aus dem die Marke agnès b. erwuchs. 1975 eröffnete sie ihre erste Boutique in Les Halles.

agnès b. begann 1981 Kleidung für Männer zu entwerfen. Ihren ersten internationalen Laden eröffnete 1983 an der Prince Street im SoHo-Viertel von New York.

1987 lancierte agnès b. die Hautpflege und Kosmetikserie "Le B Perfume". Mit der Zeit gestaltete sie auch Schwangerschaftskleidung, Schuhe und Taschen. Darüber hinaus hat agnès b. auch Armbanduhren und Brillen für Seiko entworfen sowie eine Schönheitsserie für L’Oréal.

Sie fördert die Künste und hat u. a. Gaspar Noés Film Irréversible (2002) finanziert.

Preise und Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 ORDRE NATIONAL DU MERITE Décret du 14 mai 1997 portant promotion et nomination ORDRE NATIONAL DU MERITE Décret du 14 mai 1997 portant nomination. In: JORF. 1997, Nr. 112, 1997-05-15, S. 7299. PREX9700000D. Abgerufen am 7. März 2010.
  2. Décret du 19 avril 2000 portant promotion et nomination. In: JORF. 2000, Nr. 97, 2000-04-23, S. 6213. PREX0004069D. Abgerufen am 22. März 2009.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Agnès b. aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.