Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

African Jewish Congress

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der African Jewish Congress (dt. Jüdischer Afrikanischer Kongress) ist eine jüdische Interessenvertretung der Länder des subsaharischen Afrikas. Gegründet im Jahr 1994 firmiert der Kongress unter dem Motto “Für eine jüdische Zukunft im subsaharischen Afrika” Mit göttlicher Führung. Sitz des Kongresses ist Houghton, Johannesburg, Südafrika.

Präsident ist der Südafrikaner Mervyn Smith, geistliches Oberhaupt und geschäftsführender Direktor Rabbi Moshe Silberhaft.

Vizepräsidenten sind Richard Lyons, Botswana, Harold Pupkewitz, Namibia, Ann Harris, Südafrika, Peter Sternberg, und Sam Benatar, beide Simbabwe.

Dem Kongress gehören an

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel African Jewish Congress aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.