Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Adio querida (Lied)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adio querida (auch Adio kerida, Adiós querida oder Adiyo kerida) ist ein populäres Lied der sephardischen Juden.

Details

  • Die Melodie des Liedes stammt nicht, wie häufig kolportiert, aus fernen Jahrhunderten, sondern entstand im 19. Jahrhundert. Der Refrain von Adio querida ist vermutlich der Arie Addio del passato aus dem 3. Akt von Giuseppe Verdis Oper La Traviata von 1853 entlehnt.
  • Die erste Niederschrift des Liedes ist in Yitzhak Isaac Levys Sammlung Chants judéo-espagnols zu finden.
  • In dem Lied klagt ein Mann über seine herzlose Ehefrau, die sein Leben ruiniert habe. Der von Yitzhak Isaac Levy, Oshik Levy sowie Roni Eranin stammende Text in Ladino lautet:
Tu madre cuando te pario / Y te quito al mundo / Coracon ella no te dio / Para amar segundo
Adio, / Adio Querida, / No quero la vida, / Me l'amagrates tu
Va, busacate otro amor, / Aharva otras puertas, / Aspera otro ardor, / Que para mi sos muerta
dt: Als deine Mutter dich gebar / und dich in die Welt brachte / gab sie dir kein Herz mit / um zu lieben
Auf Wiedersehen, / Auf Wiedersehen Geliebte, / Ich möchte nicht leben / Du hast mein Leben elend gemacht
Ich werde gehen um eine andere Liebe zu suchen / An anderen Häfen anklopfen / in der Hoffnung, dass es eine wahre Hoffnung gibt, /weil für mich bist du tot. [1]

Audio und Video

Einzelnachweise


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Adio querida (Lied) aus der freien Enzyklopädie PlusPedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der PlusPedia ist eine Liste der ursprünglichen PlusPedia-Autoren verfügbar.