Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Adad-nirari II.

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adad-nirari II. war König des Assyrischen Reiches in den Jahren 911–891 v. Chr.

Adad-nirari II. war Nachfolger von König Aššur-dan II. und gilt als Begründer des neuassyrischen Reiches. Inschriften berichten von Siegen gegen die Aramäer sowie von Auseinandersetzungen mit Nabû-šuma-ukīn I., dem König von Babylon, mit dem er sich schließlich auf einen Friedensvertrag einigte: Adad-nirari heiratete dessen Tochter und gab ihm seine eigene Tochter zur Frau.

Adad-nirari berichtet auf einer Gründungsplatte aus Niniveh (BM 12104) von seinen Siegen gegen Urartri. "...Heldenhafter König, der mit der Hilfe seines Herren Assur vom anderen Ufer des unteren Zab nach Lulume, Habhi, Zamua, und bis zum Anfang des Landes Namri zog und der das weite Qumani bis nach Mehri, Salua und Urarti unterwarf." Danach wird der Text lückenhaft, er erwähnt Opfer, die der König darbrachte, und weitere Eroberungen[1]

Nachfolger Adad-niraris wurde sein Sohn Tukulti-Ninurta II.

Literatur

Einzelnachweise

  1. A. R. Millard, Fragments of Historical Texts from Nineveh: Middle Assyrian and Later Kings. Iraq 32/2, 1970, 170


Vorgänger Amt Nachfolger
Assur-dan II. Assyrischer König
Tukulti-Ninurta II.
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Adad-nirari II. aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.