Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Achäne

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Achäne (altgr. a chainein ,nicht klaffen’) wird in der Botanik eine Sonderform der Nussfrucht, die einsamige Schließfrucht, bezeichnet, die u. a. bei den Korbblütlern (Asteraceae) (früher: Compositae) vorkommt. Sie bildet sich aus einem unterständigen Fruchtknoten. Die Fruchtwand (Perikarp) und die Samenschale (Testa) sind dabei sehr eng aneinanderliegend und fest miteinander verbunden (eine echte Verwachsung liegt wahrscheinlich nicht vor) und bilden teilweise gemeinsam mit den umgewandelten Kelchblättern (Pappus) eine flugfähige Diaspore. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist der Löwenzahn.

Eine Doppelachäne kommt bei den Doldengewächsen (Apiaceae) vor, sie ist eine Spaltfrucht. Ein Beispiel aus dieser zahlreiche Gewürzpflanzen enthaltenden Familie ist die Petersilie.

Belege

  • Achäne. In: Lexikon der Biologie. Band 12: A bis Sim. Elsevier – Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg 2003, ISBN 3-8274-0354-5.

Weblinks

 Commons: Achenes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Achäne aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.