Btn donateCC LG.gif
Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Aceñas de Olivares

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wassermühlen in Zamora
Wasserrad

Die Aceñas de Olivares in Zamora, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Autonomen Region Kastilien-León in Spanien, sind Wassermühlen, die spätestens im 10. Jahrhundert errichtet wurden. Die Mühlen am Fluss Duero werden als Museum genutzt, um die Arbeit der Wassermühlen darzustellen.

Geschichte

Die Wassermühlen, nach dem Barrio de Olivares (Stadtviertel Olivares) benannt, wurden im Jahr 1157 von König Alfons VII. dem Domkapitel des Bistums Zamora geschenkt. Sie waren bis Anfang des 20. Jahrhunderts in Betrieb. Die Anlage besteht aus vier Gebäuden, in den drei im Fluss stehenden wurden durch Wasserräder Mühlwerke angetrieben.

Heutige Nutzung

Im Jahr 2008 wurden die Mühlengebäude restauriert und das Centro de Interpretación de las Industrias Tradicionales del Agua eingerichtet, ein Museum das die Arbeit der Wassermühlen anhand von Fotos, Texten und Objekten darstellt. Das Museum wird von der Stadt Zamora geführt und der Eintritt ist frei.

Literatur

  • Alberto Fernández Ferrero, Laura Illana Gutiérrez: Guía de Zamora y rutas por la provincia. Zamora 2010, ISBN 978-84-614-1351-5, S. 10.

Weblinks

 Commons: Aceñas de Olivares – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
41.497222222222-5.7544444444444
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Aceñas de Olivares aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 3.366 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 3.366 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.