Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Abubakar Shekau

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abubakar Shekau (* im Niger) ist ein radikaler Islamist und Anführer der nigerianischen Gruppe Boko Haram, welche eine Reihe tödlicher Anschläge[1] im Norden Nigerias durchgeführt hat.[2]

Über seine frühe Herkunft ist wenig bekannt, Shekau soll aber in Maiduguri, Borno aufgewachsen und zur Schule gegangen sein. Dort traf er seinen, inzwischen in Polizeigewarsam erschossenen, Vorgänger Ustaz Mohammed Yusuf. Er wird als ein furchtloser Einzelgänger, sonderbar, teilweise intellektuell sowie als Gangster zugleich beschrieben. Außerdem soll er wortkarg sein, kann aber auch durchaus furchtlos auftreten. Er wird von seinen Mitstreitern als Führer oder Imam anerkannt. Sein Alter ist unbekannt, manche sagen er sei 35 oder 36, andere schätzen sein Alter auf 44. Sein Spitzname ist Darul Tauhid, Spezialist für Tauhīd, einem islamischen Konzept der Einheit mit Allah. Neben seiner Muttersprache Kanuri spricht Shekau Haussa und Arabisch, jedoch kein Englisch.

Die nigerianische Öffentlichkeit vermutete fälschlicherweise, dass Shekau durch Sicherheitskräfte im Jahr 2009 getötet wurde, meldete sich aber im Internet mit Videobotschaften weniger als ein Jahr später und proklamierte sich als der neue Führer der Boko Haram. Die US-Regierung hat 2013 eine Belohnung von bis zu US$​​ 7 Mio. für Informationen über seinen Aufenthalt geboten.[3][4]

Boko Haram kämpft seit Jahren für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias und verübt regelmäßig Anschläge auf Polizei, Armee und Behörden, aber auch auf Schulen und Kirchen. Der Name Boko Haram bedeutet übersetzt etwa „Westliche Bildung ist Sünde, Frevel oder Gotteslästerung“. Boko Haram ist eine Splittergruppe der Gruppe Ansaru, die der Al-Qaida im Maghreb sehr nahe steht.


Einzelnachweise

  1. Anschläge verantwortet von Abubakar Shekau, Information Nigeria Online, aufgerufen am 5. Mai 2014
  2. Nigeria: Terroristenchef will entführte Mädchen verkaufen, Der Spiegel Online, 5. Mai 2014
  3. Profile of Nigeria's Boko Haram leader Abubakar Shekau, BBC Online, 4. Juni 2013
  4. Boko Haram: What You Need To Know About The Nigerian Extremist Group, The Huffington Post Online, 14. April 2014


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Abubakar Shekau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.